The Wild Woodies
The Wild Woodies

 

Das CrossOverOrchester THE WILD WOODIES 

besteht unter diesem Namen seit dem 08.08.2008, 

doch die Geschichte des ungewöhnlichen Ensembles 

unter der Leitung von Andrea Jeruschewski  ist viel älter,

denn das Jahr 2018 wird ein ganz besonderes Jahr

in unserer Vita mit drei Konzerten zu

25 Jahre Projektorchester  The Wild Woodies.

  

 

Nach 25 Jahren Orchesterarbeit wollen die Wild Woodies im Jubiläumsjahr auch wieder ihre Vielfalt unter Beweis stellen.

 Dazu startet eine Veranstaltungsreihe mit drei Konzerten. 

Das erste Konzert BAROCKE BAGATELLEN, mit einer „herz“lichen Überraschung für alle Mamas, 

fand mit großem Erfolg am Muttertag in der Johanneskirche Offenbach statt.

 Das zweite Konzert stand eigentlich unter dem Motto "Back to the Roots", 

denn mit PETER UND DER WOLF stand das erste Konzertprogramm wieder auf dem Programm

und sollte allen kleinen und großen Kindern mit der eigenen WW-Interpretation

des musikalischem Märchens von Sergej Prokofieff eine Freude machen.

Die enorme Zuschauerresonanz hat uns natürlich sehr gefreut bei ... (Artikel & Plakat unten)

 

Jetzt starten wir mit vielen lieben Mitspielern der vergangenen Jahre und tollen Gästen

in den Rückblick in 25 Jahre musikalischen Wirkens und unser großes   

 

_________________________________________________

 

Was gibt es schöneres als ein Konzert in einem Saal der aus allen Nähten platzt?

Vielleicht nur noch der Kommentar einer der Konzertbesucher -

Herr D. aus R. sagte:  "Ich habe meine Augen geschlossen und konnte mir alles genau vorstellen,

denn Musik und Text haben eine vollkommene Einheit ergeben."

(AJ) Danke, genau das wünscht man sich !!! 

Artikel der OffenbachPost/Hanau-Post vom 18. September 2018 zu unserem Sitzkissenkonzert

 

 

Der Offenbacher Schauspieler Stefan Pescheck ist hauptsächlich auf der Bühne zuhause.

Seit einigen Jahren tourt er unter der Leitung der Theatergastspiele Fürth mit prominenten Kollegen 

quer durch Deutschland. In regelmäßigen Abständen ist er in Frankfurt im Theatrallalla

und im Theater Alte Brücke auf der Bühne zu sehen.

 

____________________________________

 

Unsere regelmäßigen OrchesterWorkshops bieten die Gelegenheit zum Hineinschuppern in die musikalische Arbeit 

der WILD WOODIES und der WOODIES KIDS. Termine und weitere Informationen unter AKTUELLES - schaut doch mal rein!

Streicher, Holzbläser, Blechbläser, Blockflöten, Tasten, Gitarren, Drums & Percussion - uns sind alle Instrumente 

(akustisch oder mit Strom) willkommen. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene/r - wir passen die Noten entsprechend an.

Du hast wenig Zeit, aber viel Lust an musikalischen Projekten - dann sind wir genau die Richtigen! 

Wir schauen auch nicht auf das Alter, denn wer Musik macht, bleibt im Herzen immer  jung. 

 

 

________________________________________________________________

 

2016 - The Wild Woodies  "BaRocken" Steinheim

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Unter der Leitung von Andrea Jeruschewski

   und der bewährten Moderation

   von Rudi Eitel vereinen THE WILD WOODIES 

   moderne Arrangements  

   mit barocken Orchesterklängen

   und rockigen Bandsounds.

   Durch ihre überraschende Instrumentierung 

   (E-Gitarren, Keys & Drums

   neben Streichern, Bläsern & Blockflöten) 

   stehen der ROCKmusik

   von Led Zeppelin, Red Hot Chili Peppers, 

   Lenny Kravitz oder Queen

   Kompositionen der großen  

   BAROCKkomponisten Pachelbel,

   Bach und Händel gegenüber.   

 

 

 

               _____________________________________________________________________________________________

 

 

The Wild Woodies am 08. November 2015 in Mühlheim

                                                           

 _______________________________________________

 

Quelle: Hanau Post, 05. November 2013 (Der komplette Artikel unter Presse)
Quelle: Hanau Post, 05. November 2013 (Der komplette Artikel unter Presse)

 

 

_________________________________________________________________________________

 

 

 

NEWS  ...  NEWS  ...  NEWS  ...  NEWS  ...   

 

Unser Nachswuchs präsentiert sich jetzt mit seinem eigenen Orchester.

Die  W O O D I E S   K I D S  im Alter von 10 - 14 Jahren bleiben dem Stil

der "Großen" treu, denn auch sie spielen ab jetzt CrossOver mit dem ersten

eigenen Musikprogramm.

   

 

__________________________________________________________________________________________

  

 

 

 

20 Jahre Projektorchester THE WILD WOODIES das ist schon ein besonderer Grund

um zu feiern. Man begab sich an die alte Wirkungsstätte, denn in Hanau/Steinheim

wurde das Orchester 1993 geboren.

Da freut es besonders, dass auch Gründungsmitglieder dem Orchester die Treue halten 

und noch immer mitspielen.

 

             Die Musiker holten alles aus sich und ihren Instrumenten heraus und boten ihrem Publikum

             bei den beiden Konzerten in Steinheim (ev. Kirche und Alte Pfarrkirche) ein großes und 

            abwechslungsreiches Programm.

Die Musik spiegelte einen Querschnitt der vergangenen Jahre wieder, also CrossOver von der ersten Stunde an.

Virtuose Soli aus der barocken Welt von Antonio Vivaldis Die vier Jahreszeiten begeisterten das Publikum genauso

wie die Gitarrensoli aus dem Rock-Klassiker Stairway to Heaven von Led Zeppelin.

(Das komplette Konzertprogramm 2013 oben unter Programme.)

Viele Gäste hatten sich angekündigt, darunter der Volkschor Stammheim unter der Leitung von Dorothea Grebe.

Beim Finale aus der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven mit dem Gesangsteil "Freude schöner Götterfunken"

überzeugten beide Ensembles in einem neuen Arrangement von Andrea Jeruschewski. 

 

 

Maskottchen RUDI - immer aktiv dabei
Maskottchen RUDI - immer aktiv dabei

 

 

 

 

 

 

                    

                 Rudi Eitel  führte nicht nur gewohnt routiniert und amüsant durch das

                 Programm, er überraschte auch mit seiner Laudatio als Comedian                                 Rudolf Anton aus der Fasanerie. Mehr zu Rudi Eitel unter 

 _________________________________________________________________________________

 

 

 

     

 

 

     Ein besonderer Ehrengast fand den Weg aus der Oper Frankfurt.

     Björn Bürger hatte 2003 beim Projekt "Jesus Christ Superstar"

     seinen ersten Auftritt mit unserem Orchester.

     In den folgenden Jahren wurde Music von John Miles eines der Highlights

     der Wild Woodies und durfte natürlich auch beim Jubiläumskonzert nicht fehlen.

     Durch die ausgebildete Bariton-Stimme von Björn Bürger vermittelte "Music"

     mit den Wild Woodies ein absolutes Gänsehaut-Feeling. 

 

     Schaut euch die beeindruckende Vita von Björn Bürger an

________________________________________________________________________________

 

 Den Schlusspunkt der Konzerte 2013 setzte Tage wie diese,

bei dem sich alle Musiker und Konzertbesucher

mit den Toten Hosen einig waren:  

AN TAGEN WIE DIESEN - WÜNSCHT MAN SICH UNENDLICHKEIT!  

 

 

Das musikalische Wirken beginnt 1993 mit dem musikalischen Märchen PETER & DER WOLF von Sergej Prokofieff

im Comoedienhaus Wildhelmsbad, damals noch unter dem alten Namen "flötissimo - das etwas andere Orchester". 

Seither wird jedes Jahr ein abwechslungsreiches Programm verschiedener Themen und Stilrichtungen erarbeitet. 

 

Ein grosses Instrumentarium (Blockflöten von Sopranino bis Bass, Streicher, Holz- & Blechbläser, Tasten, E-Gitarren & -Bass, Drums & Percussion, Gesang, ...) sowie eigenwillige Interpretationen eigener CrossOverArrangements im Bereich

Klassik & Rock/Pop sind nur ein prägnantes Merkmal.

 

In den letzten 20 Jahren erfolgten mit den wechselnden Programmen zahlreiche Auftritte und Konzerte,

z.B. im Comoedienhaus & Puppenmuseum Wilhelmsbad ("Peter & der Wolf" und "Karneval der Tiere"),

bei der Landesgartenschau in Hanau, bei der Kindermedienuni Wiesbaden oder mit "Jesus Christ Superstar" 

im Rahmen der Woche der Kirchenmusik Offenbach und viele andere.

 

Mit nur zwei Wochenendproben und einer dreitägigen Orchesterfahrt nach Heisterberg wird ein 

2-stündiges Abendprogramm erarbeitet, das die stetig wachsende Anhängerschar der Wild Woodies

unter der Leitungvon Andrea Jeruschewski stets auf Neue begeistert.

 

Zu den vielen Highlights & "Woodies"Evergreens der vergangenen Jahre gehören u.a.

"Stairway to Heaven" (Led Zeppelin), Palladio Allegretto (Karl Jenkins), "Let me entertain you" (Robbie Williams), 

"Nothing Else Matters" (Metallica), "My Way" (Frank Sinatra) und vor allem "Music" (John Miles).

Unvergessen aber auch die Klassiker "Die vier Jahreszeiten" (Antonio Vivaldi), "In der Halle des Bergkönigs" (Edvard Grieg), "Nussknacker-Suite" (Pjiotr Illitsch Tschaikovsky oder "Bolero" (Maurice Ravel).

 

                                         _______________________________________________________________                         

 

Konzerte 2012

THE WILD WOODIES reisen musikalisch und optisch zurück in die FlowerPowerZeit mit ihrem Programm  WOODIESTOCK - LOVE, PEACE & ROCK'N ROLL   in Anlehnung an das legendäre Festival in Woodstock 1969 und das Revival 1994.

 

 

 

Konzerte 2011

THE WILD WOODIES präsentieren das Thema  JAHRESZEITEN  in einer modernen Crossover-Interpretation.

Erleben Sie mit, wenn rockige Gitarrensounds von Led Zeppelin oder Guns N’ Roses auf die barocke Welt von Antonio Vivaldi und seinem Klassiker “Die vier Jahreszeiten” treffen. Unter der bewährten Leitung von Andrea Jeruschewski vereinen The Wild Woodies moderne Arrangements mit den Sounds einer Big Band, klassischen Orchesterklängen und Rock/Pop.

 

__________________________________________________________________________

 

                                                       

Rhythmus in der Pfütze

30. November 2010

MUSIC WAS MY FIRST LOVE - in Anlehnung an die Musik von John Miles traten The Wild Woodies in der vollbesetzten Alten Pfarrkirche in Steinheim auf. In einem Artikel der OP-Online vom 22.11.2010 (den Link findet ihr unter und in unserer Rubrik "Presse") könnt Ihr mehr über den Auftritt erfahren. Nur schon soviel ... das Konzert war ein voller Erfolg.

  

Blues Brothers meets Soul Sisters

15. November 2007

 Mit Nummern wie «Soul Man», «Everybody Needs Somebody» und «I Feel Good» haben

die Blues Brothers Musikgeschichte geschrieben — 

im aktuellen Programm BLUES BROTHERS & SOUL SISTERS  von 

flötissimo -das etwas andere Orchester- erleben wir diese und weitere Stücke unter der Leitung

von Andrea Jeruschewski in einer ganz eigenen Interpretation.

Unterstützt durch die Sänger Björn Bürger & Antonia Reuther sowie Sebastian Kratz & Felix Borgwardt

als Jake und Elwood Blues bietet das Orchester eine mitreißende Show.

 Das Konzert findet statt am Samstag, den 17. November um 19.30 Uhr in der Johanneskirche Offenbach.

                    ---------------------------------------
----------------------------------------------------

flötissimo TV

30. Juni 2007

Die Sendetermine für die Aufzeichnung unseres 2006er Programmes sind nun bekannt. Der offene Kanal Offenbach zeigt das Konzert in zwei Teilen.                                    flötissimo – Rock Me Amadeus                          von Monika Heintze, Offenbach

Aufnahme eines Konzerts des Orchesters flötissimo mit kurzen Schauspieleinlagen zu Mozarts Leben

              Der erste Teil wird am 3. Juli um 17:28 und 22:28 Uhr sowie am 7. Juli um 19:28 Uhr ausgestrahlt.

              Der zweite Teil ist am 5. Juli um 17:32 und 22:32 Uhr sowie am 8. Juli um 15:32 zu sehen.